Freitag, 15.10.2010 ::: 16:30 - 18:00

Fotografie am Mittelsepik in Neuguinea: Inszenierung und Motiv - Markus Schindlbeck

[... abstract: ]

Anhand von Fotografien einer gleichen Ethnie sollen die Bedingungen der fotografischen wissenschaftlichen Dokumentation über den Zeitraum von 70 Jahren verfolgt werden. Als Ausgangsmaterial dienen dazu Aufnahmen einer wissenschaftlichen Expedition von 1912 und Aufnahmen des Autors aus den 70er und 80er Jahren des 20. Jh's. Dazu werden im Besonderen die Vorbereitung der fotografischen Aufnahme, die Situation, die Interaktion mit den Indigenen, die Motive und die spätere Rezeption und Verwendung der Fotos in den Mittelpunkt der Betrachtung gestellt. Für die wissenschaftliche Dokumentation ist schließlich die Interpretationsmöglichkeit der Fotografien zu analysieren.

 
[... vita: ]

Markus Schindlbeck ist Leiter der Abteilung Visuelle Anthropologie und Kurator der Sammlung Südsee und Australien am Ethnologischen Museum in Berlin. Seine Promotion erhielt er in Ethnologie an der Universität Basel. Feldforschungen führte er bei den Sawos und Kwanga in Papua-Neuguinea durch. Weitere Feldaufenthalte verbrachte er auf Yap in Mikronesien und in Neuseeland. Seit dem Jahr 2000 ist er Mit-Herausgeber der Zeitschrift für Ethnologie. Er hat mehrere Publikationen zur Fotografie, Sammlungsgeschichte und materiellen Kultur Ozeaniens verfasst.

 
 

[zurück zu "Programm"]